Archive for the e-Commerce Blog Category

Facebook-Guide zu Social Marketing Best Practices

Facebook hat kürzlich einen Leitfaden für Unternehmen herausgegeben, der bewährte Praktiken bzgl. Social Media Marketing auf Facebook vorstellt.
Das 14-seitige Dokument mit dem Titel “Best Practice Guide: Marketing on Facebook” dient als offizielle Quelle für den Umgang mit Facebook als Werbe-Plattform und berücksichtigt auch soziale Plugins, Analysebereiche und Tools. Obwohl der Guide speziell auf Facebook zugeschnitten ist, können die Ratschläge auch problemlos auf andere Social Media Plattformen übertragen werden.
Die Kernthemen der Anleitung betreffen Geschäftsziele wie die Generierung von Traffic und Verkäufen sowie Produktentwicklung und Kundenbindung. Für jeden dieser Bereiche schlägt Facebook einen fünfstufigen Plan vor und gibt Beispiele dafür, wie bekannte Marken Facebook zu ihrem Nutzen einsetzen.

Sie können den Guide im PDF-Format hier herunterladen.

Quelle: www.readwriteweb.com

Facebook Guide on Social Marketing

Facebook has recently published a manual giving businesses and brands a guide for the best practices doing marketing on the social networking site.
The small document can be seen as an official resource on how to use Facebook’s advertising for succeeding with your own business.
Although this guide is tailored to the Facebook platform, it can be adopted to any social media marketing effort. Some of the core topics of the guide point on key business objectives like increasing traffic and sales, product development and building customer loyalty.

You can download the PDF here.

Source: www.readwriteweb.com

“Gefällt mir” Button Rechtswidrig! ?

Was auf den ersten Blick wie ein schlechter Scherz klingt, ist auch auf den zweiten Blick keine ernst zu nehmende Geschichte.
Vor einigen Tagen wurde ein Onlinehändler von Konkurrenten des unlauteren Wettbewerbs angeklagt, da dieser auf seiner Webseite den von Facebook bereitgestellten “Gefällt mit” bzw. “Like” Button verwendet. In zwei Gerichtsinstanzenwurde die Klage abgelehnt.
Die Anzeige wurde auf Basis der Sachlage gestellt, dass über das Anklicken des Like-Buttons ohne Wissen des Seitenbesuchers Nutzerdaten übermittelt würden. Diese vermeintliche Unwissenheit des Nutzers kann zwar datenschutzrechtlich in Frage gestellt werden, allerdings verzerrt die Funktion keineswegs den Wettbewerb.
Als Facebook-Mitglied erhält man durch das Anklicken von Like-Buttons personalisierte Werbeanzeigen auf der Facebook-Seite, allerdings ist dies eine Angelegenheit zwischen Facebook und dem Facebook-Nutzer, der die Sicherheitsbestimmungen von Facebook mit dem Erstellen seines Nutzerkontos akzeptiert.
Skurrile Klagen sind ja bekannt für die Vereinigten Staaten, aber dieser Deutsche Fall ist kann sich ohne Weiteres mit diesen messen.

"Like" Button Illega! ?

What sounds like a bad joke at first glance, can’t be taken seriously even at a second view.
A few days ago, an online retailer was sued for unfair competition by his competitors because he was using the Facebook “Like” Button on his website. In two courts, the accusation was rejected.
The charge was based on the fact, that website visitors click the Like Button without knowing of the transmission of user data to Facebook. This apparent ignorance of the user can indeed be questioned in matters of data protection, but it is not illegal and it is not an unfair competition.
Facebook members, who click on Like Buttons, receive personalized ads on Facebook, but this is a matter between Facebook and the Facebook users, who accept the security rules while creating a Facebook account.
Bizarre accusations are well known in the United States, but this German case is definitely challenging.

Facebook Führt Photo-Tagging für Pages Ein

Die grosse Neuigkeit im Bereich Social Media diese Woche: Facebook führt Photo-Tagging nun auch für Pages ein! Mit dieser Neuerung können Facebook-Nutzer nun Pages, genau wie Personen, auf Fotos markieren. Momentan funktioniert dieses neue Feature nur mit Produkten und Marken (sowie Musiker und Bands). Facebook hat jedoch bereits verlauten lassen, dass zukünftig evtl. auch Pages für Orte u.a. um diese Funktion bereichert werden könnten.

Shopbetreiber und Geschäftsleute mit eigener Facebook-Page begrüssen dieses neue Feature, während andere Nutzer einen Anstieg von Spam sowie irrelevantes Taggen fürchten.

Um eine Seite zu taggen, klicken Sie in der Bild-Ansicht auf “Markieren” – diese Funktion steht Ihnen zur Verfüging auch wenn Sie noch nicht auf “Like” geklickt haben. Die einzige Ausnahme machen Fotos, deren Besitzer das Taggen von Bildern in den Sicherheitseinstellungen deaktiviert haben.

Quelle: www.makeuseof.com

Facebook Launches Photo Tagging for Pages

This week’s big social media news: Facebook is launching the photo tagging feature for pages! The change allows anyone on the social network to tag certain Facebook pages in images, as well as the usual contacts. At the moment only products and brands are supported (which includes musicians and bands), though a post from the Facebook pages team expressed a willingness to extend the service beyond the current offering (for example; pages for places).

Many business owners and those with their own pages have expressed gratitude, whereas others claim that the change will encourage spam and irrelevant tagging. Any photos that a Facebook page is tagged in appears on the appropriate page, much like a normal users’ profile.

To tag a page, view a photo in the new photo viewer (tested not working from the “old” image view) click Tag This Photo, choose what to tag and start typing. If the business, brand or artist you are trying to tag has a Facebook page you will be able to tag it – even if you haven’t clicked Like. The only exemption to this rule are photos that do not allow tagging at all, a setting which can be stipulated by the uploader.

Source: www.makeuseof.com

Erhalt von Paypal API-Keys aus Ihrem Händler-Account

Zur e-Commerce Integration benötigte Paypal API-Keys können in Ihrem Händler-Account wie folgt bezogen werden:

Merchant Paypal API Data for OXID Module

Obtaining API Keys from Paypal Merchant Account

Paypal API keys, needed for e-Commerce integration, can be obtained from your Merchant account from the following location.

Merchant Paypal API Data for OXID Module

Now in the US, soon in Europe? Introducing Google Offers

Google Offers
The search giant Google has launched a page that enables consumers in Portland, New York City and the San Francisco Bay area to sign up for Google Offers, its version of the daily deal marketing vehicle that will feature discounts of at least 50% off purchases.

The service, which Google notes is in beta testing, will initially roll out in Portland before expanding to New York and the San Francisco Bay area.

“We picked Portland because it’s a city known for its unique local businesses, great restaurants, interesting places and a thriving, active community,” says Google in the Offers’ help page.

Google has not posted when it will begin e-mailing its offers to consumers who sign up for the service. However, the help section says: “We’re working hard to get Google Offers up and running in Portland. Soon you’ll start receiving e-mails with great local offers if you have signed up with Google Offers.”

Google Offers dovetails with Google’s other locally focused initiatives, such as its recent enhancement of its Product Search comparison shopping engine that allows consumers to check whether a product is in stock at local stores. “Offers is part of an ongoing effort at Google to make new services that give consumers great deals while helping connect businesses with customers in new ways,” a Google spokeswoman says.

Source: www.internetretailer.com

Google Offers Jetzt in den USA – Bald auch in Europa?

Google Offers
Der Suchmaschinen-Riese Google hat kürzlich einen neuen Service gestartet, der es Nutzern um Portland, New York City und San Francisco ermöglichen soll, sich für den Erhal lokaler Angebote und Sonderaktionen anzumelden.

Der neue Dienst befindet sich noch in der Beta-Phase und wird zunächst erst nur in Portland verfügbar sein, bevor sich auch Einwohner New Yorks und Franciscos anmelden können.

“Wir haben uns für Portland entschieden, weil diese Stadt für seine einzigartigen lokalen Unternehmen, guten Restaurants, Sehenswürdigkeiten etc. bekannt ist, so Google in den Hilfe-Seiten von Google Offers.

Google hat noch nicht bekanntgegeben, wann die ersten E-Mails an die angemeldeten Nutzer versendet werden. “Wir arbeiten hart daran, Google Offers zum Laufen zu bringen und in Portland werden die Nutzer bald Angebote von lokalen Unternehmen Empfangen können”, so Google.

“Google Offers ist Teil der laufenden Bemühungen von Google, Verbrauchern neue Dienste bereitzustellen, attraktive Angebote zu vermitteln und Unternehmen dazu zu befähigen, mit Kunden in Kontakt zu treten und neue Verkaufskanäle zu öffnen”, so eine Google-Sprecherin.

Quelle: www.internetretailer.com